Echte Vanille

Eine einzige Orchidee wird nicht wegen ihrer schönen Blüten gehalten, sondern hat einen rein kommerziellen Wert: die ursprünglich in Südamerika beheimatete Vanilla planifolia. Um die als Gewürz begehrte Vanille zu gewinnen, wird ihre Samenkapsel nach der Ernte getrocknet und fermentiert. Hier als Topfpflanze bestellen.

Bereits die Azteken nutzten dieses Verfahren und würzten damit ihren Kakaobrei, den Vorgänger unserer heutigen Schokolade. Nach der Entdeckung Amerikas brachten die Spanier die Vanille nach Europa. Sie galt als sehr kostbar und blieb lange Zeit den Reichen vorbehalten.

Vanille Kapseln
Samenkapseln der Vanilla planifolia

Spanien hütete sein Monopol: Auf die illegale Ausfuhr der Vanillepflanze folgte die Todesstrafe. 1884 gelang es erstmals, ein synthetisches Aroma mit sehr ähnlichem Geschmack als billigen Ersatz herzustellen: Das Vanillin. Doch die echte Vanille, die inzwischen vor allem auf Madagaskar und La Reunion angebaut wird, ist immer noch teuer. Aufgrund einiger Missernten in Madaskar und erhöhtem Interesse für Naturprodukte stieg der Kilopreis in den letzten Jahren von 30 auf 500 Euro und ist damit teurer als Silber.


Vanille als Topfpflanze

Inzwischen wird die Echte Vanille auch als Topfpflanze angeboten und kann hier bestellt werden:

Kommentar verfassen

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: